Wir starteten im noch diesigen Rheingraben. Aber bei Rothenburg ob der Tauber wurde die Sicht besser und kurz vor Nürnberg war es Frühling.
Herzogenaurach ist ein gemütlicher Flugplatz mit einer netten Pizzeria. Leider war gerade an diesem Tag eine geschlossene Gesellschaft und daher ging es per kostenlosem Fahrrad in die schöne Altstadt.
Historische Fachwerkgebäude und ein großartiges Café mit einem sehr dekorativ geschmückten Osterbrunnen prägen die Stadt. Dazu gesellt sich ein großes Sportgeschäft für die Marken Adidas und Puma. Beim Rückflug überquerten wir dann noch über die zahllosen Karpfenweiher in denen eine der fränkischen Spezialitäten gezüchtet wird.

04.04.2016 / lst

Herzogenaurach002Herzogenaurach003Herzogenaurach005Herzogenaurach006

Heute war es soweit. Markus flog das erste mal alleine und Fluglehrer Leo war sehr zufrieden mit den drei Alleinflügen.
Herzlichen Glückwunsch!
IMG 7502
14.12.2015 / lst

Dieses Jahr kam der Nikolaus per Ultraleicht nach Rheinstetten.

NikolausNikolaus

07.06.2015 / lst

Der letzte Flugtag vor Beginn der Winterzeit brachte nochmals spätsommerliches Flugwetter.
Bei moderaten Temperaturen konnten wir (Christian und Manfred) einen 200 km Ausbildungsflug mit dem Trike durchführen. Von Rheinstetten ging es, mit Landungen in Speyer, Worms, Mosbach und Schwaigern-Stetten, über herbstlich bunte Landschaften nach Rheinstetten zurück. Der aufkommende Gegenwind von teilweise fast 60 km/h machte die letzte Etappe recht lang, so dass wir erst kurz vor Sunset in Rheinstetten eintrafen.

a Rhein bei KA Richt Nordenb Querabflug Piste 16 Speyerc Worms eindrehen Endanflug 24d Trikeinstrumente bei Wormse Flugplatz Mosbachf Start Piste 15 Mosbachg A6 mit Herbstwald
26.10.15/mal

Nach knapp 4 Monaten mit Fluglehrer war es soweit. Christian Sartorius durfte zu seinem 1. Alleinflug mit dem Trike starten.
Der erste Soloflug mit zwei Landungen klappte prima, so dass die anwesenden Trikepiloten (Flugleiter und Fluglehrer) gerne die Glückwünsche überbrachten.
Sartorius KowatschewitschSartorius Alshut
20.10.15/mal

Bei der Flugvorbereitung frühmorgens am 06.09.2015 ließ das Wetter noch keine endgültige Routenplanung zu. Die Wolken zu tief, die Regenwahrscheinlichkeit zu hoch im Raum Bodensee/Allgäu/Oberschwaben und auf der Alb, wo wir eigentlich hinwollten. Also entschieden Manfred und ich uns zunächst für einen Flug das Rheintal entlang bis zum Hochrhein, um dort das Wetter nochmals zu checken. Notfalls geht es halt wieder die gleiche Strecke zurück. Im anderen Fall würden wir weiter zum Bodensee fliegen und versuchen zwei mal 200 Kilometer für meine Passagierberechtigung hinzubekommen.

Bohlhof grosser BahnhofRheinfall SchaffhausenStein am Rhein CHInsel Reichenau

Wir haben eine Möglichkeit geschaffen, wenn notwendig, unsere Flieger mit einer externen Batterie zu starten.

Das Startgerät steht derzeit in der Ecke hinter dem Doppeldecker.

Bei der Sting ist der Umbau noch nicht gemacht.

08.04.2015 / hdi

Am Sonntag, den 02.08.2015 hat Wolfgang Fritzen in Hockenheim die Praxisprüfung für dreiachsgesteuerte Ultraleichtflugzeuge (UL) bestanden.
Die ersten Glückwünsche gab es vom Prüfer und vom Fluglehrer.

Fritzen1Fritzen2

03.08.15/mal

Da es mit zunehmender Anzahl von Piloten immer schwieriger wird, bei technischen Änderungen, Sicherheitsinformationen usw. den einzelnen Piloten zu erreichen, wurde auf der Homepage
im internen Bereich eine Rubrik geschaffen die sich "INFO FÜR PILOTEN" nennt.

26.06.15 / hdi

An einem wunderschönen Sommer-Sonntagnachmittag planten mein Ausbilder Manfred und ich eine Schleife über Bingen, Koblenz, Trier und Ramstein. Nach der Erstellung eines umfangreichen Flugdurchführungsplans (mit GAFOR, NOTAM, Anflugkarten, Flugplatzkarten und Flymap-Wegpunktliste) hatte ich nicht weniger als 19 Seiten aus meinem Drucker gejagt und der Durchführung aller Checks ging es dann endlich zum Start auf die 02...

IMG 0021Deutsches EckIMG 0036ERDK rechts quer 06IMG 0051Lahnmündung RheinIMG 006air crew

17.06.2015 / wfr

Feiertag und sommerliches Traumwetter. Perfekte Bedingungen für einen Ausflug an gleich zwei der schönsten deutschen Flusslandschaften. Die erste Etappe führte zunächst von Rheinstetten nach Trier. Nach ca. 50 min Flugzeit kam bereits die erste Moselschleife nahe des Flugplatzes Trier-Föhren in Sicht. Weiter ging es der Mosel flussabwärts folgend nach Traben-Trarbach. Der Flugplatz „Mont Royal“ liegt hoch über dem Moseltal und bietet einen traumhaften Anflug auf die Piste 36. Weiter den Fluss im Blick, entlang von Weinbergen, malerischen Orten und unzähligen Burgen führte die Strecke bis nach Koblenz, wo die Mosel am Deutsche Eck in den Rhein mündet. Der Rückflug führte über das Mittelrheintal nach Bingen und anschließend zurück nach Rheinstetten.

01Der Sting in Trier02Moselschleife bei Minheim03Bernkastel Kues04Moseltal bei Kröv

10.06.15 / rha