Der erste Tag im neuen Jahr und schon super Trike-Wetter ­čśŐ
Alles Gute f├╝r das neue Fliegerjahr 2021 ­čŹż

2021 01 01 12021 01 01 22021 01 01 32021 01 01 4

01.01.2021 / mal

Erik hat am Samstag, den 19. Dezember erfolgreich seinen ersten Alleinflug absolviert. Nachdem auch die theoretische Pr├╝fung bestanden wurde, kann der letzte Ausbildungsabschnitt beginnen.

Alleinflug

22.12.20 / msc

Auch die grauen Nebel im November Monat haben ihren Reiz. Zumal wenn sie nicht das ganze Rheintal ausf├╝llen und nur die oberen Lagen des Schwarzwalds umschlingen.

Dann ein erlebnisreicher Flug ├╝ber den Schwarzwald bis zum Hegau. In unendlichen vielen Grau- und Blaut├Ânen erscheinen die H├╝gel und T├Ąler und dahinter das majest├Ątische Panorama der Alpen. Einfach fantastisch.

image0image1Gerade kommen einige Sonnenstrahlen durch.Es geht weiter s├╝dlich an der Grinde entlang.

10.12.2020 / lst

Auch im Winter kann man wunderbar fliegen und daf├╝r muss es nicht einmal sonnig sein. Am 05.12.2020 reichte der Blick ├╝ber den verschneiten Schwarzwald zwischen den Wolken bis zu den Alpen.

Winter1Winter2Winter3Winter4

05.12.2020 / mst

Am letzten Oktobertag 2020 konnte man in Baden einen ÔÇ×Indian SummerÔÇť Tag erleben.
Bei f├╝r die Jahreszeit au├čergew├Âhnlich hohen Temperaturen und Sonnenschein ÔÇô in 5000 ft (ca. 1.500 m) immerhin noch +13┬░C ÔÇô konnte man die Farbenpracht der Natur auch im offenen Trike genie├čen.

a20201031 Richtung Fremersbergb20201031 Rebland bei Steinbachc20201031 Trike ├╝ber B├╝hlertald20201031 Sunset

31.10.2020/mal

Gerade die manchmal stabilen Wetterlagen im Sp├Ątsommer bieten sehr gute Flugbedingungen f├╝r l├Ąngere Fl├╝ge. So starteten wir am 13.9. zu einem Rundflug mit erster Zwischenlandung in Stahringen/Radolfzell. In der Flugplatzpizzeria l├Ąsst es sich mit herrlicher Aussicht auf das Fluggeschehen gut essen.
Weiter ging es den Bodensee entlang, ├╝ber die Kontrollzone von Friedrichshafen Richtung Bregenz und dort in die Bergwelt. Die massiven Felsen werden immer schroffer und wir hatten eine fantastische Aussicht bis zum Alpenhauptkamm.
Dann noch eine Runde um Deutschlands h├Âchsten Berg, die Zugspitze, und es geht weiter nach Leutkirch. Nach einem Cappuccino zur Aufmunterung ging es wieder entlang des Bodensees ├╝ber Konstanz zur├╝ck nach Rheinstetten.

Gen├╝gend Sprit als ein Teil der FlugvorbereitungAuf dem Weg nach Stahringen, mitten ├╝ber der BahrImmer wieder interessante FlugzeugeEntlang des Bodensees Richtung Alpen

17.09.2020 / lst

Rechtzeitig zur neuen Hitzewelle ist f├╝r die CTSL eine Klimaanlage in die Testphase gegangen. Die ersten Versuche waren erfreulich positiv.
Die VVZ (vorl├Ąufige Verkehrszulassung) gilt zun├Ąchst nur f├╝r die in der Platzrunde, insbesondere im schwei├čtreibenden Schulungsbetrieb, ├╝blichen Geschwindigkeiten bis 140 km/h.

CTSL Klima 1

19.08.2020 / mal

Gerade einmal eine gute Flugstunde entfernt liegen das wundersch├Âne Mosel- und das Mittelrheintal. Unsere Tour f├╝hrte uns zun├Ąchst ├╝ber den Pf├Ąlzer Wald und weiter bis nach Trier. Dort konnten wir die Kraft des Wassers am Beispiel des Moseltals bewundern. Von dort ging es weiter ├╝ber die Maare der Eifel, die durch Kr├Ąfte aus dem Erdinneren entstanden sind. Aber auch die Kraft des Menschen haben wir gesehen, in Form des Tagebaus im Rheinischen Braunkohlerevier. Der R├╝ckweg f├╝hrte dann ├╝ber Koblenz und das Deutsche Eck.

30.07.2020 / mst

Pf├Ąlzer WaldMoselMosel bei TrierRurtalsperre

Am 21.1.2020 herrschte ├╝ber S├╝ddeutschland wieder mal eine dieser Hochdruck-Wetterlagen. Bei ganz wenig Wind ist die Luft so ruhig, es entsteht der Eindruck, dass man auf einem fliegenden Teppich in der Luft unterwegs ist.

Das ist wie ein Dahingleiten ├╝ber einer traumhaften Landschaft: zuerst ├╝ber den wundersch├Ânen Pf├Ąlzer Wald mit millionenfachen Graut├Ânen und dann um Rammstein herum und dem Sperrgebiet Baumholder nach Idar Oberstein. Die kulinarischen Gen├╝sse kennen die meisten.

Der R├╝ckflug erfolgte dann direkt ├╝ber Rammstein, allerdings in geb├╝hrender H├Âhe, wieder ├╝ber den zauberhaften Wald in das Rheintal, welches schon mit einigem Dunst gef├╝llt war.

zuerst ├╝ber den herrlichen Pf├Ąlzer Waldzusammen mit der CTin der N├Ąhe vom DonnersbergAnflug auf Idar Oberstein

22.01.2020 / lst

Zwei Tage Planungsvorlauf und eine Punktlandung beim Wetter erlaubten acht Piloten mit f├╝nf Flugzeugen einen traumhaften Silvester-Ausflug von Rheinstetten nach Winzeln. Zwar warf die Spritverteilung bei der leeren Tankstelle zuerst einige Fragen auf, doch wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Und so hatten dann doch alle gen├╝gend Sprit im Tank.

Kurz vor 14 Uhr waren die Vorbereitungen und die Flugplanungen abgeschlossen. Die Motoren brummten beim gemeinsamen Warmlaufen. Danach ging es im Minutentakt mit allen f├╝nf Maschinen in die Luft und schon am Modellflugplatz wurde die Formation so langsam eingenommen.

Ganz vorne flog die schon etwas ├Ąltere Diva RF5. Sie wurde von Thomas gesteuert und bestimmte auch die Geschwindigkeit der gesamten Formation. Rechts von ihr flog der Sting, links die neue Dynamic WT9 mit Thomas als PIC. Als rechter Fl├╝gelmann diente Alex mit seiner CT und links au├čen pilotierte Leo die Vereins-CT.

Super, so gemeinsam ├╝ber den mystischen Schwarzwald mit einigen Schleiernebeln in den T├Ąlern zu fliegen! Vor Winzeln wurde die Formation aufgel├Âst und wie an der Perlenkette aufgereiht ging es in die Platzrunde auf die Landebahn 32.

Bei einer Tasse Kaffee wurden die ersten euphorischen Erz├Ąhlungen ├╝ber den Flug augetauscht, bevor der R├╝ckflug angetreten wurde. Nach einem Schlenker ├╝ber die Hornisgrinde landeten alle wohlbehalten am Heimatplatz Rheinstetten.

Fazit: Formationsfliegen ist eine super Sache.

FormationsflugFormationsflugFormationsflugFormationsflug

02.01.2020 / lst

W├Ąhrend unten, in Dunst und Nebel, der Novemberblues langsam seinen H├Âhepunkt erreicht, ben├Âtigt man mit dem Trike nur ein ausreichend gro├čes ÔÇ×Loch vom DienstÔÇť um ├╝ber den Wolken die - zugegebenerma├čen ziemlich frische - Sonne zu genie├čen.

Trike 1 Steigflug durchs NebellochTrike 2 Kraftwerk KaminTrike 3 Sonne ueber WolkenTrikel 4 Richtung Schwarzwald

17.11.2019 / mal