Am Sonntag, den 02.08.2015 hat Wolfgang Fritzen in Hockenheim die Praxisprüfung für dreiachsgesteuerte Ultraleichtflugzeuge (UL) bestanden.
Die ersten Glückwünsche gab es vom Prüfer und vom Fluglehrer.

Fritzen1Fritzen2

03.08.15/mal

Da es mit zunehmender Anzahl von Piloten immer schwieriger wird, bei technischen Änderungen, Sicherheitsinformationen usw. den einzelnen Piloten zu erreichen, wurde auf der Homepage
im internen Bereich eine Rubrik geschaffen die sich "INFO FÜR PILOTEN" nennt.

26.06.15 / hdi

An einem wunderschönen Sommer-Sonntagnachmittag planten mein Ausbilder Manfred und ich eine Schleife über Bingen, Koblenz, Trier und Ramstein. Nach der Erstellung eines umfangreichen Flugdurchführungsplans (mit GAFOR, NOTAM, Anflugkarten, Flugplatzkarten und Flymap-Wegpunktliste) hatte ich nicht weniger als 19 Seiten aus meinem Drucker gejagt und der Durchführung aller Checks ging es dann endlich zum Start auf die 02...

IMG 0021Deutsches EckIMG 0036ERDK rechts quer 06IMG 0051Lahnmündung RheinIMG 006air crew

17.06.2015 / wfr

Feiertag und sommerliches Traumwetter. Perfekte Bedingungen für einen Ausflug an gleich zwei der schönsten deutschen Flusslandschaften. Die erste Etappe führte zunächst von Rheinstetten nach Trier. Nach ca. 50 min Flugzeit kam bereits die erste Moselschleife nahe des Flugplatzes Trier-Föhren in Sicht. Weiter ging es der Mosel flussabwärts folgend nach Traben-Trarbach. Der Flugplatz „Mont Royal“ liegt hoch über dem Moseltal und bietet einen traumhaften Anflug auf die Piste 36. Weiter den Fluss im Blick, entlang von Weinbergen, malerischen Orten und unzähligen Burgen führte die Strecke bis nach Koblenz, wo die Mosel am Deutsche Eck in den Rhein mündet. Der Rückflug führte über das Mittelrheintal nach Bingen und anschließend zurück nach Rheinstetten.

01Der Sting in Trier02Moselschleife bei Minheim03Bernkastel Kues04Moseltal bei Kröv

10.06.15 / rha

Am Samstag, den 30.05.2015, durften wir bei einem Ausbildungsflug nach Speyer eine Lockheed Super Constellation, genannt „Super Connie", besuchen.
Der jetzt in der Schweiz stationierte Oldtimer galt in den 1950er Jahren als der größte, komfortabelste und schnellste Transatlantik-Liner – aber auch der letzte mit Kolbenmotoren und Propellerantrieb.
Die 4 luftgekühlten 18-Zylinder-Doppelsternmotoren mit je ca. 55 Liter Hubraum und 3.250 PS verhalfen dem Flieger zu einer Reisegeschwindigkeit von 482 km/h.
Wir ließen es uns nicht nehmen, sehr langsam an diesem historischen Flugzeug vorbei zu flanieren.
SuperConnie1SuperConnie2Superconnie3SuperConnie4SuperConnie5
01.06.15/mal

Horumersiel, wie kommt man da hin? Die Familie hat mit dem Auto über sieben Stunden gebraucht. Die Bahn, wen wundert es, ist noch lansamer. Aber da war doch noch was.........

1 Abflug bei schoenem warmen Wetter2. Schietwetter schon in Frankfurt3. Schönes Wetter ab Osnabrück4. Diese Friesen alles Wasses am Himmel

05.05.2015 / jac

... ist der freudenstrahlende Gesichtsausdruck nach dem 1. Alleinflug.
Erfreut war nicht nur Wolfgang, der frischgebackene Solopilot, sondern auch sein Fluglehrer Manfred, bei den anschließenden Glückwünschen.

2015 04 25Wolfgang Fritzen2015 04 25mal gratuliert Wolfgang

25.04.15/mal

 

Die neue ICAO-Karte 2015 ist da. Sämtliche Navis in den Fliegern sind aktualisiert und auch der PC im UL-Büro ist mit der neuesten Software und den neuesten Daten ausgestattet.

05.04.2015 / hdi

Am 17.03. ging es mit dem Sting von Karlsruhe nach Rothenburg ob der Tauber. Ca. 50 Minuten dauerte der Flug.  Blauer Himmel bescherte eine frühlingshafte Temperatur von nahe 20 Grad und da waren der köstliche Cappuccino und ein Eis im Freien nötig.
Übrigens bietet der Flugleiter kostenlose Fahrräder an, um in 15 Minuten in die historische Altstadt zu radeln.
 
IMG 0313IMG 0302IMG 0298IMG 0319
 
24.03.2015 / lst

Unsere beiden Dreichaser wurden in den letzten Tagen mit neuen Navigationsgeräten ausgestattet, die in Zukunft auch Flarmdaten (vgl. Hinweise im internen Bereich) angeigen können. Es handelt sich dabei um handelsübliche Tablets (Galaxy Tab 3) mit der uns vertrauten Software Flymap. Die Bedienung hat sich allerdings teilweise geändert. Die passende Anleitung findet ihr im internen Bereich.

Navi StingNavi CT

27.02.2015 / hdi

ist der Schnee um die Hornisgrinde im Nordschwarzwald eingetroffen.
An schönen Tagen, wie dem 07.02.2015, lässt sich die Winterpracht auch bei einem Ausbildungsflug aus der Luft betrachten.
15 02 07 09Meliskopf 1 115 02 07 13Ochsenstall Hornisgrinde 1 115 02 07 18Mummelsee 1 115 02 07 20B500 Markwaldhuette Hornisgrinde 1 1

07.02.15/mal