Fantastische Aussichten bei den Flügen für die Passagierberechtigung

Nach dem Scheinerwerb kommt noch eine Hürde, um Passagiere im Ultraleicht mitzunehmen. Dies ist der Erwerb der Passagierberechtigung. Dazu müssen fünf Überlandflüge gemacht werden. Zwei Flüge davon mit eine Strecke von mindestens 200km mit je einer Zwischenlandung mit Lehrer.
Bei bestem Wetter ging es am 8.4.2017 zuerst von Rheinstetten nach Donaueschingen und nach einer kurzen Pause weiter nach Kempten. Ab dem Bodensee zeigte sich das Alpenpanorama in voller Pracht. Bevor wir in Kempten zur Landung einschwebten ging es kurz über die noch schneebedeckten Alpen bis fast zur Zugspitze. Ein super Alpenpanorama!
Zurück mit einer Zwischenlandung in Mengen und dann gerade noch rechtzeitig vor dem Sonnenuntergang nach Rheinstetten.
 
DSC02320DSC02321DSC02322DSC02324

Weitere Bilder zum Thema Fantastische Aussichten bei den Flügen für die Passagierberechtigung

Fliegergucken in Friedrichshafen

Auch dieses Jahr war wieder großes Fliegergucken in Friedrichshafen angesagt. Neue und auch weiterentwickelte Modelle standen auf den verschiedenen Ausstellerflächen. Alles schöne Spielsachen für große Jungs und Mädels.
Erstaunlich waren die neuen Ultralight Hubschrauber. Hier wird es in den nächsten Jahren einige interessante Projekte geben.

IMG 0987IMG 0995IMG 0997IMG 1002

03.05.2015 / lst

Weitere Bilder zu Fliegergucken in Friedrichshafen

Mit dem fliegenden Fahrrad in vier Tagen bis an die Nordsee

Bei durchschnittlich 45 km/h sind wir im Oktober ohne Boden-Crew auf zwei Motorschirmtrikes die rund 780 km von Nordbaden an die Nordsee geflogen. Die neun Etappen mussten wir jeweils am Abend davor planen und an das Wetter anpassen. Die Flugroute erstreckte sich von Rheinstetten über Malsch – Worms – Laufenselden – Hünsborn – Hamm Lippenwiesen – Melle Grönegau – Damme – Varrelbusch bis nach Wilhelmshafen.

Dabei hatten wir ein enges Zeitfenster. Eine stabile Hochdrucklage ohne Gegenwind erstreckte sich auf 4 Tage und ermöglichte unser Vorhaben. Zu unserem Reisegepäck gehörte etwas Wechselkleidung und Proviant. Für die Abendstunden hatten wir ein 1kg Einmannzelt und eine leichte Isomatte um die erforderlichen Packmaße und das Gewicht gering zu halten.

Den Rest haben wir vor Ort organisiert. Die erlebte Gastfreundschaft unterwegs war überwältigend. Alle technischen Probleme konnten wir unterwegs lösen.

Landschaften, Licht- und Wolken-Panoramen aus der Perspektive "fliegender Campingsessel" waren einfach traumhaft. Hier noch ein paar Impressionen aus unserer Tour. Die nächste Reise ist schon wieder in Planung.

Nordsee003Nordsee004Nordsee006Nordsee007

21.01.2015 / sre

Weitere Bilder zum Thema Mit dem fliegenden Fahrrad in vier Tagen bis an die Nordsee

Aus-Flug in den "Osten"

Am 14. Juni machten sich vier Piloten mit den beiden "Dreichachser" der UL-Abteilung auf den Weg in Richtung Osten. Bei guten Flugbedinungen aber einigen Turbulenzen ging zurst nach Nördlingen. Das Nördlinger Ries, ein Krater, der durch einen Meteoriteneinschlag vor etwa 15 Millionen Jahren entstanden ist, war gut zu erkennen. Mitten in dieser etwa 20 km großen Vertiefung lag dann auch die mittelalterliche Stadt und nahe der Innenstadt der kleine Flugplatz.
Nach Stadtspaziergang und Mittagessen ging es weiter nach Donauwörth, wo der Lech in die Donau mündet. Gestärkt mit einem Kaffee (in der Landegebühr enthalten) führte uns unser Weg weiter nach Giengen/Brenz und dann direkt an der Kontrollzone von Stuttgart entlang wieder zurück nach Rheinstetten. Schöne Landschaften, mittelalterliche Städte und tolle Ausblicke auf Stuttgart waren die Highlights deses Fluges.

Noerdlingen001Noerdlingen002NoredlingenIMG 0024Donauwoerth-EDMQ

15.06.2014 / mst

Weiterlesen: Aus-Flug in den "Osten"

Bergluft schnuppern

An einem Sonntag mit für März ungewöhnlich gutem Wetter wollte unsere CT mal wieder ausgiebig Bergluft schnuppern. Natürlich erklärte ich mich sofort bereit, ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Von Rheinstetten aus ging es also auf dem kürzesten Weg über den nördlichen Schwarzwald und die Schwäbische Alb an den Bodensee, wo wir nach rund einer Stunde Flugzeit bei Bregenz die österreichische Grenze passierten. Kurze Zeit später flogen wir bei Feldkirch in die Alpen ein. Richtung Bludenz wurden die Berge schnell höher, und wir mussten rechtzeitig vor dem Einflug ins Montafon auf eine sichere Höhe steigen, damit wir in dem engen, stark ansteigenden Tal nicht plötzlich an Seilbahnen oder Bäumen hängen blieben. Bei Partenen überflogen wir das Zeinisjoch mit dem Stausee Kops und erreichten das Paznaun mit den Skigebieten Galtür, Ischgl und Kappl. Eine Linkskurve brachte uns wenig später nach St. Anton. Nun musste noch der Arlbergpass überflogen werden, und schon ging es über Zürs, Lech, Oberstdorf und Sonthofen nach Kempten, wo es nach mehr als zwei Stunden Flug den wohl verdienten Kaffee und Kuchen gab.
Die mehr als drei Stunden Flugzeit vergingen sprichwörtlich wie im Flug, und dies wird mit Sicherheit nicht mein letzter Flug in den Alpen bleiben.

Alpen004Alpen014Alpen018Alpen006

06.04.14 / mli

Weitere Bilder zum Thema Bergluft schnuppern

Sonntagsausflug über den Schwarzwald

Am Sonntag, den 23. Februar, haben Rafael und Thomas einen kleinen Ausflug über den Schwarzwald unternommen.
Das Wetter meinte es sehr gut mit den beiden Piloten: Leichte Bewölkung und genügend "Wolkenlöcher", so konnten sie von Rheinstetten nach Rottweil "on Top" fliegen.
Weiter ging es zum Bohlhof, wo sich die Wolkendecke dann auflöste.
Nach Kaffee und Kuchen führe der Ausflug mit sagenhaftem Blick über die Alpenkette weiter in Richtung Feldberg. Von dort nach Freiburg, wo Rafael mit einen direkten Anflug über die Stadt auf der 34 landete.
Außerdem waren noch die Plätze in Altdorf und in Kehl als Ziele vorgesehen, doch Wiesen standen unter Wasser, so dass noch einen Besuch in Offenburg eingeschoben wurde.
Danach noch einmal einen kurzen Abstecher nach Winzeln in den Schwarzwald, um dann pünktich zum Sonnenuntergang in Rheinstetten zu landen.
Alles in allem ein gelungener Tag mit tollem Wetter, beindruckende Landschaftsbilder und nicht zuletzt sind die beiden auch ein paar neue Plätze angeflogen.

Sonntagsausflug001Sonntagsausflug002Sonntagsausflug003Sonntagsausflug004

02.03.2014 / teh

Weiterlesen: Sonntagsausflug über den Schwarzwald

Faszinierendes Naturereignis aus Fliegersicht

Bei solchen Erlebnissen schätzen wir uns glücklich: Wenn bei einem verregneten Tag wie am Freitag der Himmel spätnachmittags doch noch aufreisst und die letzen Regenwolken den einen oder anderen Schauer bringen. Spontan konnten wir dann einen farbenprächtigen Regenbogen direkt über der Stadt Karlsruhe beobachten. Beim genauen Betrachten kann man sogar noch den zweiten erkennen.
Und danach zurück über den Rhein zum Flugplatz.
 
Regenbogen001Regenbogen002Regenbogen003
 
12.10.2013 / lst
 

Nicht vor, sondern über der Klotze

Eigentlich wollte ich ja nur mal sehen, ob meine Tochter auch wirklich einen guten "Platz vor der Bühne" ergattert hat. Doch da war doch noch etwas mit Mindestflughöhe und unser Tele in der Digicam nicht so gut.
Aber das alles ist ja eh egal, denn wir hatten richtig Spass da oben und können allen bestätigen: Über der Klotze ist es viel besser als davor!

Das Fest 2013 006Das Fest 2013 001Das Fest 2013 002Das Fest 2013 003

21.07.2013 / teh

Weitere Bilder zum Thema: Nicht vor, sondern über der Klotze

Mit dem UL in den Urlaub

Geräumig, schnell und mit genug Platz für Gepäck und Treibstoff für mehr als 1300 Km Reichweite ist unsere CT der ideale Urlaubsflieger. Daher bin ich mit ihr an einem sonnigen Nachmittag zu einem dreitägigen Kurzurlaub nach Kempten im Allgäu gestartet, welches ein idealer Ausgangspunkt für Tagestouren an den Bodensee oder in die Alpen ist.
Nachdem ich letztes Jahr dort meine Alpeneinweisung mit Fluglehrer genossen hatte, wollte ich die Alpen dieses Jahr auf eigene Faust erfliegen. Hier eine kleine Auswahl an Bildern, die ich auf meinen Tagestouren nach Konstanz, Zell am See und meiner Zwischenlandung in Hohenems gemacht habe.
 
CIMG2476CIMG2478CIMG2479CIMG2486

Weitere Bilder zum Thema: Mit dem UL in den Urlaub

Hochwasser 2013

Wasser haben wir zwar alle mehr als genug gesehen in den letzten Wochen. Aber dieser Blickwinkel ist wohl doch für die meisten von uns eher ungewöhnlich.

08.07.2013 / mli

CIMG2434CIMG2436CIMG2438CIMG2439

Weitere Bilder zum ThemaHochwasser 2013

Endlich sommerliches Wetter um im offenen Cockpit in die Lüfte zu gehen

Die Luft war noch nicht richtig warm, aber hinter der Cockpitscheibe genossen wir die grandiose Aussicht auf die frühlingshafte Landschaft. 
Was für herrliche Farben der frischen verschiedenen Blätter und dazu das weiche Licht der schon tief am Horizont stehenden Sonne. Ein absoluter Genuss in der puren Freiheit in den Lüften.

05.06.2013 / lst

IMG 4123IMG 4135IMG 4136IMG 4140IMG 4143IMG 4144

Mit jungem Flieger zu alten Fliegern

Endlich gutes Wetter in diesen Pfingstferien. Das hat zwei unererer Piloten dazu veranlasst, ins Technik Museum Speyer zu fliegen. Es ist schon beeindruckend, was dort an ehemaligen Flugobjekten zusammengetragen wurde.

27.05.2013 / ioe & mst

Speyer 2013 001Speyer 2013 002Speyer 2013 004Speyer 2013 005

Weitere Bilder zum Thema: Mit jungem Flieger zu alten Fliegern

Unsere D-CT in Freiburg

Endlich wieder ein traumhafter Tag zum Fliegen. Also machen wir uns mit der D-CT auf in Richtung Altdorf und später nach Freiburg. Während wir gerade in die Freiburger Platzrunde einfliegen, meldet per Funk eine "D-CT: 5 Minuten südlich des Platzes". Seltsam! Wir sind doch schon viel näher! Ziemlich bald stellt sich heraus, dass unser Kurzkennzeichen doppelt vergeben ist und auch der dritte Buchstabe ist identisch. Einmal an uns und einmal an ein etwas größeres Luftsportgerät. Aber schaut selbst...

18.05.2013 / ioe & mst

Altdorf-Freiburg 18 05 2013 001Altdorf-Freiburg 18 05 2013 002Altdorf-Freiburg 18 05 2013 003Altdorf-Freiburg 18 05 2013 004

Weitere Bilder zum Thema: Unsere D-CT in Freiburg

Im Doppelpack nach Markdorf und weiter zur Aero in Friedrichshafen

Auch dieses Jahr pilgerten wieder tausende Flugbegeisterte nach Friedrichshafen zur großen Flieger-Ausstellung auf dem Messegelände.

Fast alles, was in dem Bereich der Leichtflugzeugindustrie Rang und Namen hat, ist auf dieser Messe anzutreffen. Flugzeughersteller für Ultraleichtflugzeuge, Tragschrauber, Segelflugzeuge, Hubschrauber und leichte Motorflugzeuge sind dort taufrisch anzutreffen. Dazu stellen Hersteller von Instrumenten für die Navigation, Fluglage und für die Überwachung der Motoren ihre neuesten Produkte aus.

 

Aero 2013 003Aero 2013 009Aero 2013 023Aero 2013 007

 

03.05.2013 / lst

Weitere Bilder zum Thema: Im Doppelpack nach Markdorf und weiter zur Aero in Friedrichshafen

Ausbildungsflug

Zum 200 km Ausbildungs- Überlandflug mit Zwischenlandung ging es am Samstag, den 26.01.13 vom winterlichen Rheinstetten nach Bremgarten, ca. 20 km südwestlich von Freiburg.
Wieder einmal zeigte sich, dass der Winter ideale Flugbedingungen, mit tollen Landschaftsansichten bieten kann. Über dem Dunst, in 6000 ft Flughöhe (ca. 1800m), sahen wir den Südschwarzwald und die Alpen in weißer Winterlandschaft, während am Flugplatz im südbadischen Bremgarten alles grün war.

EDTG 20130126_001EDTG 20130126_006EDTG 20130126_002EDTG 20130126_003EDTG 20130126_004EDTG 20130126_005

26.01.13/mal

Sonnenschein und Wahnsinnsfarben

Die Sonnenstrahlen ließen am 6.11. noch einmal die goldenen Herbstfarben aufleuchten. Und natürlich läßt sich so ein Farbenmeer nur aus der Luft richtig genießen. Also den Doppeldecker aus der Halle und ab geht es in die Lüfte. Heinz kam mit dem Trike hinterher und schoss diese wunderschönen Aufnahmen.

00120013

07.11.12 / lst

Winterliches Herbstwetter

Nach einem bescheidenen Samstag mit Schmuddeldauerwetter und Schneeregen konnte man heute morgen den Augen kaum trauen: Sonnenschein! Ist da die Sonne wegen der Zeitumstellung durcheinander gekommen? Da hieß es die Gelegenheit nutzen und die Traumwelt im Schwarzwald mit der Linse festzuhalten.

Gegen 10 Uhr waren wir startklar und schon ging es aus dem herbstlich und unterkühlten Karlsruhe in die Winterwelt. Während der Turmberg nur leicht eingezuckert war, lag in etwas höheren Gegenden Schnee, wie man es sich an Weihnachten wünscht. Aber es ist noch Oktober und der Laubwald steht noch im herbstlichen Gewand. So etwas haben wir nur alle 20 bis 30 Jahre, kommt es von den Meterologen.

Ja, im Ultraleicht kann man die Gegend aus einem ganz anderen Blickwinkel erleben. Einfach nur faszinierend!

28.10.2012 / lst

IMG 7772IMG 7784IMG 7789IMG 7822

Weitere Bilder zu: Winterliches Herbstwetter

Alpenflug bei herbstlichem Superwetter

Ein Hochdruckgebiet beschert uns noch einmal sonniges und ruhiges Herbstwetter. Beste Bedingungen für einen Alpenflug.

Von Rheinstetten über den rotbraun gefärbten Schwarzwald nach Konstanz. Der Bodensee liegt wunderschön unter uns. Weiter über Friedrichshafen vorbei an Lindau nach Kempten. Auf der Sonnenterasse bei Föhneinfluss und Sicht auf das Voralpenland gibt es bayerische Spezialitäten wie Schupfnudlen und Fleischpflanzerl.

Nach einem Start auf dem höchstgelegenen Flugplatz Deutschlands weiter Richtung Ammergebirge und von dort nach Garmisch Partenkirchen. Jetzt wird die Luft dünner und unser Ultraleicht muss auf über 3000 Meter Höhe steigen. Dann fliegen wir um die Zugspitze, die schon mit Neuschnee bedeckt ist. Zurück geht es wider über Kempten, Leutkirch, einen Schwenker über Lindau, das Hegau und schließlich den Schwarzwald nach Karlsruhe. Deutschland ist auch aus der Luft wunderschön!

Übrigens kann in der Abteilung Ultraleicht vom FSV Karlsruhe jeder fliegen lernen und solch wunderschöne Eindrücke erleben. Schnupperflüge oder der Beginn einer Ausbildung kann jederzeit erfolgen.

21.10.12 / lst

IMG 1567IMG 1568IMG 1573IMG 1577

Weitere Bilder vom Alpenflug bei herbstlichem Superwetter

Sonne im Herbst

Wenn es jetzt langsam herbstlicher wird, können wir mal schnell über den Wolken Sonne tanken

CT-nach-vorn-im-FlugCT-ueber-WolkenCT-Leitwerk-im-Flug

02.10.12/mal

Zell am See

Für den Fall, dass das Wetter dieses Jahr letztmals so flugtauglich ist oder Fliegen demnächst verboten wird, sind wir (Justus und Manfred) recht spontan am Samstag, den 08.09.2012 mit der CTSL nach Zell am See geflogen.

IMG 0063Zell-a-See 3 1IMG 0075Anflug-Z-a-See 3 1IMG 0086Fahrraeder-See-Kitzsteinhorn 3 1IMG 0090CT-vor-Kitzsteinhorn 3 1IMG 0158Zugspitze 3 1IMG 0180CT-Schatten-Kempten 3 1

12.09.12/mal

Weitere Bilder und weiter im Bericht: Zell am See

Alpeneinweisung

Zu den wohl schönsten Erlebnissen eines Fliegers zählen zweifellos Flüge durch die Alpen. Ein Flug unterhalb der Berggipfel, entlang der Gebirgstäler ist immer ein besonderes Erlebnis.

Alpeneinweisung024Alpeneinweisung021Alpeneinweisung008Alpeneinweisung027

Weitere Bilder und weiter im Bericht: Alpeneinweisung

1x Nord und 1x Süd

Zwei Aus-FLÜGE an einem Wochenende:
Am Sa. den 11.8.12 nach Norden zur Wasserkuppe (Rhön) und zurück mit Landungen in Schweinfurt, Hassfurt, Herzogenaurach, Rothenburg ob der Tauber und Schwaigern-Stetten nach Rheinstetten.
Am So. den 12.8.12 dann Richtung Süden nach Wildberg (Lindau) und zurück über den Bodensee, entlang des Hochrheins mit Landungen in Radolfzell-Stahringen, Herten-Rheinfelden und am Schwarzwaldrand zurück nach Rheinstetten.
Auf der Flugstrecke gab es natürlich eine ausgiebige Umrundung des Rheinfalls bei Schaffhausen.
Jede Ausflugstrecke war etwa 530 km lang und benötigte eine Flugzeit von gut 3,5 Stunden.



NordIMG 0011aWasserkuppe_1IMG 0347WasserkuppeFliegerdenk_1IMG 0004Wasserkuppe_1   SüdWildberg-Rheinfelden 20120812_016Ueberlingena_1Wildberg-Rheinfelden 20120812_029aRheinfall_10_1Wildberg-Rheinfelden 20120812_039Rheinfall_10_1

13.08.12/mal

 

Mit der CT an den Bodensee

Eigentlich hatten wir uns auf einen schönen Sommertag am Bodensee gefreut. Das morgendliche Wetter in Rheinstetten war aber eher herbstlich. Dennoch machten wir uns am 30.7.2012 auf den Weg in Richtung Konstanz. Nachdem wir über dem Schwarzwald noch einige sehr tief hängende Wolken umflogen hatten, wurde nach der Zwischenlandung in Schwenningen das Wetter von Kilometer zu Kilometer besser. Die Sonne strahlte und man konnte schon beim Überfliegen des "schwäbischen Meeres" viele Menschen baden sehen. 

In Konstanz angekommen haben wir uns direkt am Platz Fahrräder gemietet und damit ging es dann in wenigen Minuten in die Innenstadt, weiter in Richtung Fähre und mit dieser auf die andere Seeseite nach Meersburg.

Bei unserer Landung kurz nach 20 Uhr in Rheinstetten hatten wir das Gefühl, einen herrlichen Kurzurlaub hinter uns zu haben.

31.07.2012 / ioe & mst

Anflug Konstanz 1Konstanz AltstadtAnflug 30Fahrrder

Weitere Bilder zum Thema Mit der CT an den Bodensee

CT Supralight

Nach langem Warten steht nun endlich unser neues Ultraleichtflugzeug auf dem Platz. Es handelt sich um eine äußerst komfortable und sehr gut ausgestattete CT Supralight des Herstellers Flight Design. Im Moment läuft gerade die Einweisung der Vereinspiloten auf das neue Muster, aber auch unsere Flugschüler konnten schon erste Erfahrungen mit dem Hochdecker sammeln. Durch die Erweiterung des Flugzeugparks sind nun gemeinsame AusFLÜGE unserer Abteilung noch besser möglich und es stehen ausreichend Kapazitäten für neue Flugschüler zur Verfügung.

FronansichtFlug2AbfangenDreiachser

01.07.2012 / lst, mal, mst

weitere Bilder: CT Supralight

Vatertag - "Ausflug"

Bei prima „Ausflug"-Wetter flogen wir mit der Sting schon wieder nach Konstanz. 
Nach dem - immer wieder faszinierenden – „Alpengucken" im Anflug, fuhren wir mit Leihrädern vom Flugplatz durch die Konstanzer Altstadt und an den Hafen. Nach ausgiebiger Erfrischung in der „Alten Hafenmeisterei" und Flanieren auf der Uferpromenade ging der Flug von Konstanz vorbei am „Hohentwiel" zu einer Kurzvisite nach Blumberg. Von dort ging es über den immer noch weißen Feldberg nach Winzeln-Schramberg, wo schon die Würstchen auf dem Grill lagen. Neben der langsam sinkenden Sonne hatten wir zum Abschluss einen sehr ruhigen Abendflug zum Heimatflugplatz Rheinstetten.

IMG 0035_3_1IMG 0071_2_1IMG 0075_2_1IMG 0091_2_1IMG 0114_2_1IMG 0128_2_1IMG 0134_2_1IMG 0148Blumberg_2_1IMG 0167_2_1IMG 0183_2_1

17.05.12/mal

Wahnsinns Alpenpanorama und Sicherheitslandung auf dem Rückflug

Am Samstag ging unser Sting mal wieder zusammen mit der Dimona auf eine Tour an das schwäbische Meer. GAFOR meldete für die Gebiete auf dem Flugweg offen. In der labilen Luft brauten sich allerdings schon am Morgen lokale Gewitterzellen auf, die aber sehr gut zu umfliegen waren. Die Luft war allerdings turbulent. Südlich vom Klippeneck zeigten sich dann größere Wolkenlücken und so beschlossen wir "on top" zu gehen. Schlagartig war die Luft ruhig und es herrschte Airlinerfeeling. Da kommt dann gleich das Lied "über den Wolken..." in den Sinn. Die große Überraschung war dann das Alpenpanorama, welches sich unter Föhneinfluß prächtig zeigte.

L1070131L1070124L1070125L1070133

Weiterlesen: Wahnsinns Alpenpanorama und Sicherheitslandung auf dem Rückflug

Unser Trike im Herbstlicht

Der Herbst dauert immer noch an und am späten Nachmittag verwandelt die schon tiefstehende Sonne nicht nur die Landschaft sondern auch den Luftraum. Auch wenn der Hintergrund auf den Bildern beängstigend und bedrohlich wirkt, trügt der Schein etwas. Die Sicht zur Erde und auf die umliegenden Höhen war beeindruckend.

Die Bilder wurden von Andi aus dem Segelflugzeug aufgenommen. Das Trike konnte mit der Geschwindigkeit gut mithalten und im Gegensatz zu Andi hat es ja auch eine eingebaute Thermik.

09.11.2011 / lst

Herbst 1Herbst 2

Goldener Oktober 2011

In der Karlsruher Nordweststadt lachte am 22.10. schon früh die Sonne und so fiel der Entschluss leicht, an den Flugplatz zu fahren, um den geplanten Flug über die Herbstlandschaft zu machen. An der Pulverhausstraße waren die ersten Nebelfetzen erkennbar und der Flugplatz Rheinstetten lag dann zu unserem Erschrecken unter einer dicken, fetten fast aufliegenden Nebelschicht. Die Sonnenbrille wurde nicht mehr benötigt, dazu noch ein leichter Südwind, der die Suppe weiter zu uns blies. Zunächst dachten wir: "Da wird wohl nichts mehr daraus!", und somit tranken wir erst einmal einen Kaffee in unserem Clubheim. Mit Sätzen wie "Nur nicht verdrießen lassen!" oder "Das wird doch schon noch!" bauten wir uns gegenseitig auf. Der Nebel stellte uns schon auf eine Geduldsprobe aber sobald es etwas heller wurde machte Manfred einen Erkundungsflug um den Platz. Und tatsächlich, als hätte er den Nebel weggewirbelt gab es blaue Löcher und schon bald wurde es fliegbar. Es folgte ein super Flug nach Aalen-Heidenheim/Elchingen und von dort nach Michelstadt. Dieser Flugplatz hat von Westen her einen interessanten Anflug über einen Hang. Aber alles wurde super gemeistert und zurück ging es in die im Westen schon untergehende Sonne, die sich als blutroter Ball dem Horizont näherte.

30.10.2011 / lst

IMG 002IMG 001IMG 003IMG 005

Weiterlesen: Goldener Oktober 2011

Herbstimpressionen

Am 16. Oktober war unser Vereinsmitglied Thomas Ehrig wieder einmal mit dem Trike unterwegs über dem Südschwarzwald und hat die Herbstimpressionen in einigen Bildern festgehalten.

23.10.2011 /mst

CIMG0306CIMG0310CIMG0315CIMG0316

Weiterlesen: Herbstimpressionen

Burg Feuerstein in Oberfranken, Landung auf 08 wie auf einen Flugzeugträger.

Gleich noch einmal konnte am Sonntag, den 16.10.2011 das gute Herbstwetter für einen schönen Ausflug in das Frankenland genutzt werden. Der Flugplatz liegt in der idyllischen "Fränkischen Schweiz" auf einem der vielen Hochplateaus.

Kurz vor der Schwelle kommt der Abwindwirbel des Ostwindes. Der Flugplatz war sehr belebt. UL, Motorsegler und E-Klasse nutzte das schöne Wetter. Nur das Restaurant war geschlossen und es gab keinen Kaffee.

17.10.2011 / lst

IMG 4285IMG 4286IMG 4287IMG 4290

Weiterlesen: Burg Feuerstein in Oberfranken, Landung auf 08 wie auf einen Flugzeugträger.

Die RF5. Oldtimer, aber von der Steuerung, Verstellprop und Einziehfahrwerk immer noch auf dem neuesten Stand.

Herrlichstes Herbstwetter und kein fliegbares UL. Wie bekommt man da seinen Allerwertesten in die Luft? Leo schrieb ein paar UL Piloten per Mail zum RF5 fliegen an und die Zusagen kammen sofort und schlagartig. Also war der Samstag auch gleich ausgebucht. Michael, Matthias und Ingmar machten einen lokalen Rundflug und Ulrich flog zusammen mit Leo nach Stahringen bei Radolfzell.

Einige Bemerkungen von den RF5-Neulingen: Ein richtiges Oldtimerfeeling bei dem Uhrenladen! Die RF5 liegt sehr sauber in der Luft und hat eine sehr ausgewogene Steuerung. Wo ist denn der Hauptschalter? Wie muss ich Drehzahl und Leistung setzen?

Obwohl die RF5 schon betagt ist, ist die Bedienung aber mit Einziehfahrwerk und Verstellprop doch recht komplex. Mit klaren Ansagen vom hinteren Sitz wurde aber alles bestens gemeistert und wir hatten alle ein super Erlebnis.

17.10.2011 /mst lst

IMG 4252IMG 4255IMG 4259IMG 4262

Weiterlesen: Die RF5. Oldtimer, aber von der Steuerung, Verstellprop und Einziehfahrwerk immer noch auf dem...

Probefliegen FK9

Am Freitag, den 29. Juli 2011 hatten die UL Flieger Gelegenheit, die FK 9 probezufliegen. Die FK 9 ist eine sehr praktische Maschine und kann auch als gutes Schleppflugzeug eingesetzt werden.

30.07.2011 / lst

IMG 3640IMG 3642IMG 3645IMG 3652

Weiterlesen: Probefliegen FK9

Probefliegen CT

Heute hatten die UL Flieger Gelegenheit, die CT Supralight probezufliegen. Diese Maschine überzeugt vor allem duch ein sehr geräumiges Cockpit. Sie ist aerodynamisch ausgeklügelt hat aber dennoch gute Flugeigenschaften.

23.07.2011 / lst

IMG 3585IMG 3587IMG 3593IMG 3598IMG 3599IMG 3606IMG 3611IMG 3614IMG 3622

 

Kurztip in die Alpen

Am 16.7.2011 hat unser Vereinsmitglied Michael Linsenmeier einen Flug in die Alpen unternommen. Für 450km Luftlinie von Rheinstetten nach Kempten und Tannheim und wieder zurück war er gut drei Stunden unterwegs.

19.7.2011/mst

Nagoldtal bei CalwTübingenTübingen 2Reutlingen

Weiterlesen: Kurztip in die Alpen

Zum Kaffee an die „Südsee"

Am Sonntag, den 03.07.2011 sind wir nachmittags spontan mit drei Flugzeugen - Sting, RF5 und FK9 - in einer knappen Stunde an die deutsche „Südsee" (Bodensee) geflogen.
Ab dem Flugplatz Konstanz fuhren wir mit dem „Seehas" direkt an die Strandpromenade, wo wir bei mediterranem Flair den Nachmittag genießen konnten.
Zurück ging es dann im Verband über den Hegau und Feldberg / Schwarzwald zurück nach Rheinstetten.

05.07.11/mal

IMG 0058 1IMG 0068 1IMG 0071 1IMG 0073 1IMG 0074a 1IMG 0075 1IMG 0078 1IMG 0080 1IMG 0012L1060459IMG 0084 1IMG 0086a 1IMG 0090a 1IMG 0094 1IMG 0092 1IMG 0113a 1

UL-Rundflug am Samstag, den 11.06.2011

Von Rheinstetten aus ging es zu viert mit unserem Sting und der FK9 in 2 Stunden und 42 Minuten nach Mainbullau, Aschaffenburg, Würzburg, Walldürn und wieder zurück nach Rheinstetten.

13.06.2011/uvz

IMG_0425_kleinIMG_0446_kleinIMG_0539_kleinIMG_0583_kleinIMG_0573_kleinIMG_0638_klein

Kleiner Flieger auf großem Flugplatz

Bei einem kurzen Flug zum Flughafen Lahr durfte unser Sting Bekanntschaft mit einer Boing 727, einem Learjet und einer Embraer machen.
Lahr_03Lahr_04Lahr_01Lahr_02

Streckenflug in die Alpen am 09.04.2011

Flugzeuge: TL 96 Sting und FK9 / Piloten: Ulrich, Justus und Manfred / Flugzeit: 4 Stunden und 12 Minuten zuzüglich Pausen

Flugstrecke: Rheinstetten - Konstanz - Hohenems - Hochtannbergpass - Lechtal - Zugspitze - Kempten - Albstadt Degerfeld - Rheinstetten

Direkte Entfernung ca. 610 km

(mal)

Tannbergpass001Tannbergpass002Tannbergpass003Tannbergpass004Tannbergpass005Tannbergpass006Tannbergpass007Tannbergpass008Tannbergpass009Tannbergpass010Tannbergpass011Tannbergpass012Tannbergpass013Tannbergpass014Tannbergpass015Tannbergpass016Tannbergpass017Tannbergpass018Tannbergpass019Tannbergpass020Tannbergpass021Tannbergpass022Tannbergpass023Tannbergpass024Tannbergpass025Tannbergpass026Tannbergpass027Tannbergpass028Tannbergpass029Tannbergpass030

Ausbildungsflug zur Passagierberechtigung

Rheinstetten - Konstanz - Kempten - Rheinstetten (Manfred Alshut und Matthias Stober)

traumhafte Bedingungen am 14. November 2010

Konstanz000Konstanz001Konstanz002Konstanz003Konstanz004Konstanz005Konstanz006Konstanz007Konstanz008Konstanz008aKonstanz009Konstanz010Konstanz011Konstanz012Konstanz013Konstanz014Konstanz015Konstanz016

Besuch der Aero 2011 (Update)

Bilder einer inoffiziellen Fahrgemeinschaft auf der Aero, bei der Sichtung möglicher Muster/Modelle als zusätzliches UL Abteilungsflugzeug.
Dabei waren: Justus Turban, Leo Streit, Thomas Kunz, Gerhard Keuerleber, Thomas Ehrig, Heinz Dietrich, Manfred Alshut.
Genauer begutachtet haben wir u.a. (Reihenfolge ohne Wertung): Pipistrel Virus SW, TL Ultralight Sirius, Remos GX eLITE, Tecnam P92 Echo Classic, FK 9, WT Dynamic, Flight Design CTSW.
Wir haben Vorgespräche geführt und werden versuchen in Frage kommende Flugzeuge zur Vorführung an unseren Platz zu bekommen.
(mal)

Aero2011Aero2011Aero2011Aero2011Aero2011Aero2011Aero2011Aero2011Aero2011Aero2011Aero2011 011 Aero2011 012Aero2011 013


Wetterstation Forchheim:

Stand (UTC):12.12.2017,
23:15
Windrichtung: 237.67 °
Wind (Schnitt): 7.84 km/h
Wind (maximal): 7.92 km/h
Temperatur: 1.34 °C
Druck: 1017.39 hPa
Luftfeuchte: 88.48 %