Aus-Flug in den "Osten"

Am 14. Juni machten sich vier Piloten mit den beiden "Dreichachser" der UL-Abteilung auf den Weg in Richtung Osten. Bei guten Flugbedinungen aber einigen Turbulenzen ging zurst nach Nördlingen. Das Nördlinger Ries, ein Krater, der durch einen Meteoriteneinschlag vor etwa 15 Millionen Jahren entstanden ist, war gut zu erkennen. Mitten in dieser etwa 20 km großen Vertiefung lag dann auch die mittelalterliche Stadt und nahe der Innenstadt der kleine Flugplatz.
Nach Stadtspaziergang und Mittagessen ging es weiter nach Donauwörth, wo der Lech in die Donau mündet. Gestärkt mit einem Kaffee (in der Landegebühr enthalten) führte uns unser Weg weiter nach Giengen/Brenz und dann direkt an der Kontrollzone von Stuttgart entlang wieder zurück nach Rheinstetten. Schöne Landschaften, mittelalterliche Städte und tolle Ausblicke auf Stuttgart waren die Highlights deses Fluges.

Noerdlingen001Noerdlingen002NoredlingenIMG 0024Donauwoerth-EDMQ

15.06.2014 / mst

Noerdlingen003Noerdlingen005Noerdlingen004IMG 0030S-StadionIMG 0036S-BahnhofIMG 0037S-FernsehturmIMG 0043Malmsheim-Boschneubau


Wetterstation Forchheim:

Stand (UTC):21.11.2017,
17:05
Windrichtung: 264.56 °
Wind (Schnitt): 11.29 km/h
Wind (maximal): 15.08 km/h
Temperatur: 7.04 °C
Druck: 1015.68 hPa
Luftfeuchte: 88.89 %